Orden für die Session 2018/2019

Fest der Schwarzen Kunst e.V. > Über uns > Übersicht > Orden für die Session 2018/2019

Im Kölner Karneval wird jede Session unter ein spezielles Motto gestellt, welches am Ende des Rosenmontags für das Folgejahr bekannt geben wird. Das Motto der Session 2019 lautete „Uns Sproch es Heimat“ (Unsere Sprache ist unsere Heimat). Die Orden des „Fest der Schwarzen Kunst“ stellen stets eine sehr konkrete Verbindung zwischen der Druckkunst, dem Handwerk und der verbundenen Beziehung zum Karneval dar. Darin unterscheiden sich diese Orden von anderen bunten Metallarbeiten und werden unter diesem Aspekt im Karnevals-Museum in Kissingen besonders hervorgehoben. Daher waren für die Kreation des Ordens für die Session 2019 vielfältige Verbindungen und Querbezüge gegeben.

Drucken ist Sprache! Drucken ist auch Kommunizieren, nämlich das Austauschen, Weiterreichen und Vermitteln von Erfahrung und Kenntnissen. Ja – zeigt nicht das alljährliche Treffen der Medien-Repräsentanten auf dem „Fest der Schwarzen Kunst“, welchen besonderen Stellenwert das Treffen, die Begegnung, der Gedankenaustausch und die Gemeinsamkeit beim Feiern für die Gäste aus dieser Industrie hat?

Darüber hinaus ist allen im Druckgewerbe tätigen Menschen die groteske, humorvolle Fachsprache geläufig, in der sich die Fachleute bisweilen unterhalten. In dem kleinen handgefertigten Buch auf dem Orden der Session 2019 sind lexikonartig eine Vielzahl spezieller Fachausdrücke und Redewendungen wiedergegeben, die den Fachleuten absolut geläufig sind und die die Betrachter zum Schmunzeln anregen sollen.

Mit dem Orden der Session 2019 wurde das Handwerk des Buchbinders hervorgehoben und der amüsanten Sprache der Setzer und Drucker ein Denkmal gesetzt. In handwerklich hervorragender Arbeit ist ein winzig kleines handgebundenes Buch hergestellt worden, in dem die Sprache des Handwerks der „Schwarzen Kunst“ wiedergegeben ist.